Sie sind hier

Eine Region in der Midlife-Crisis? Urbanes Rheintal

Gesellschaft | 04.03.2017

Das Rheintal ist nach Wien und Graz der am dichtesten besiedelte Raum Österreichs. Der Übergang zu einer modernen Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft ist rasch erfolgt, an einigen alten Standorten sind heute teilweise mehr Menschen beschäftigt als vormals in der Textilindustrie. Der Lebensalltag im Rheintal ist urban geworden, wir leben und arbeiten in einem städtischen Umfeld – und doch stehen wir an einem Punkt des gesellschaftlichen Wandels, an dem unklar ist, wohin die Reise geht.

Neue Wege für das zersiedelte Rheintal

Gesellschaft | 06.02.2015

Zwei parallele Autobahnen, historische Altstädte und ländliche Ortskerne, neue und alte Wirtschaftsgebiete, umrahmt vom Alpenpanorama, das sich zur Bodenseelandschaft hin öffnet – Rahmenbedingungen für Lebens- und Standortqualität, wie man sie selten findet. Doch das Rheintal ist vielerorts auch unwirtlich und zersiedelt.

Sibylla Zech

Univ. Prof. DI Sibylla Zech (* 4. Juni 1960 in Feldkirch) Universitätsprofessorin am Fachbereich Regionalplanung und Regionalentwicklung an der TU Wien

28.04.2017
1° / 7°
Fr, 28.04.2017 Vorarlberg
  • 29.04.2017
    Sa
    14°
  • 30.04.2017
    So
    18°
  • 01.05.2017
    Mo
    19°
  • 02.05.2017
    Di
    13°
  • 03.05.2017
    Mi
    15°
Hier alle Ausgaben als E-Paper online lesen.