Sie sind hier

Freiräume: mehr als nur Kompensation

Gesellschaft | 02.09.2017

Freiräume, also Flächen und Gebiete, die nicht bebaut sind, gleichen den sich verdichtenden Siedlungsraum aus. Sie sind Freiräume im eigentlichen Sinn, unter freiem Himmel, im Freien.

Ein Dach für viele

Kultur | 03.12.2016

Der Wohnungsbau ist eine der wichtigsten Aufgaben in Architektur und Städtebau. In den letzten Monaten hat sich durch zunehmenden Druck am Wohnungsmarkt deutlich gezeigt, welche gesellschaftlichen Fragen sich dabei auftun.
Die Zugänglichkeit des Wohnungsmarkts für einkommensschwache Menschen, die Verfügbarkeit von leistbarem Wohnraum generell, aber auch die nachhaltige Entwicklung von sozial verträglichem Wohnraum im Quartiersmaßstab waren Themen, die breit diskutiert wurden. Dahinter stehen Fragen wie: Wie soll sich Zusammenleben gestalten? Welche Wohnformen fehlen am Markt? Ist Gemeinschaft und „soziale Nachbarschaft“ auch über Grundstücksgrenzen hinaus denkbar?

Komplexitätsphänomen Dichte

| 18.05.2015

Verdichtung ist viel komplexer, als wir uns das vorstellen können. Es gibt keine optimale Verdichtung.“ Diese beiden Sätze aus einem kürzlich im vai gehörten Impulsvortrag von Andreas Binkert über „Greencity Zürich“ klingen bei mir seit einigen Wochen nach. Zunächst – auf den großen Maßstab bezogen – ist das Thema der Verdichtung auch für Vorarlberg mehr als relevant. Die sogenannte „Vorarlberger Lücke“ ist für die Ortsentwicklung ebenso ein Problem wie die Infrastruktur-Anbindung entlegener Grundstücke, vor allem aber die Belebung der Ortszentren.

Verena Konrad

Kunsthistorikerin und Architekturtheoretikerin

(Foto: © Darko Todorovic)

20.10.2017
8° / 21°
Fr, 20.10.2017 Vorarlberg
  • 21.10.2017
    Sa
    20°
  • 22.10.2017
    So
    12°
  • 23.10.2017
    Mo
    11°
  • 24.10.2017
    Di
    14°
  • 25.10.2017
    Mi
    18°
Hier alle Ausgaben als E-Paper online lesen.