Sie sind hier

Patentiertes Pasteurisiersystem von Bioabfällen

Vor der Verarbeitung in Biogasanlagen müssen bestimmte Lebensmittelabfälle zur Hygienisierung für 60 Minuten auf 70 Grad erhitzt werden. Um diesen Prozess energieeffizient zu gestalten, entwickelte Peter Arbeiter vom Fußacher Unternehmen EnvironTec ein neues Verfahren, das deutlich weniger Energie benötigt als bisher verfügbare Hygienisierungsanlagen. Statt über mehrere Tanks leitet EnvironTec die Abfälle über ein Rohrsystem mit abdichtenden Trennkörpern, welche über ein spezielles System im Kreis rückgeführt werden. So reduzieren sich die Kosten gegenüber einer Anlage mit mehreren Tanks, Pumpen und Rührwerken um bis zur Hälfte. Das System ist einfach installierbar, platzsparend, geräuscharm und durch die mitgeführten Trennkörper selbstreinigend. Die Anlage wird aktuell von Wagner in Nüziders aufgebaut und anschließend in der Nähe von Ulm in Betrieb genommen.

www.biogas-plant.com

Foto:  © Markus Gmeiner

01.07.2017

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?: 
gar nicht gut
sehr gut

Neuen Kommentar schreiben

Leserbrief

Wir wollen Ihren Standpunkt wissen. Diskutieren Sie mit, schreiben Sie uns.

Unsere Leser finden diesen Artikel

gar nicht gut
0
sehr gut
26.09.2017
9° / 21°
Di, 26.09.2017 Vorarlberg
  • 27.09.2017
    Mi
    20°
  • 28.09.2017
    Do
    11°
    20°
  • 29.09.2017
    Fr
    11°
    21°
  • 30.09.2017
    Sa
    11°
    13°
  • 01.10.2017
    So
    14°
Hier alle Ausgaben als E-Paper online lesen.