Sie sind hier

Alphabetisierung der Hoffnung

Die Bedrohung durch Terror, Umweltverschmutzung, atomare Katastrophen, eine schwere Erkrankung, der Verlust eines nahestehenden Menschen, kein sicherer Arbeitsplatz – das sind die größten Ängste, vor denen sich junge Menschen heute am meisten fürchten. Die brandaktuellen Ergebnisse der jüngsten Vorarlberger Jugendstudie bestätigen das einmal mehr. Die heutige Jugend wächst in eine Menschheit hinein, deren Überlebenschancen in einer noch nie dagewesenen Weise bedroht sind.

Was ist die Antwort auf diese wachsende Verunsicherung? Noch mehr Absicherung – in materieller Hinsicht oder auch sicherheitstechnisch durch Waffen oder Abgrenzungen? In eine ganz andere Richtung möchte da die religiöse Bildung in der Schule zielen. Ein entscheidender Mehrwert des konfessionellen Religionsunterrichts an den Schulen besteht darin, dass er die Frage nach einer tragfähigen und glaubwürdigen Hoffnung in den Mittelpunkt stellt. Eine solche „Alphabetisierung der Hoffnung“ (Ingo Baldermann) kann der Versuchung, in einen depressiv-düsteren Zukunftsblick zu verfallen, ein wirksames Heilmittel entgegensetzen. Die Bibel ist voll von Erzählungen der Hoffnung. Wer sie richtig zu lesen und mit seinem Leben in Verbindung zu bringen versteht, kann daraus Kraft schöpfen, die Wunder bewirkt und „Berge“ versetzt. Dann wird die Hoffnung auf eine bessere Welt, die die Kinder und Jugendlichen in der Begegnung mit der biblischen Botschaft im Religionsunterricht kennenlernen, zu einer Inspirationsquelle, um unseren Planeten Erde als ein Haus für alle Menschen lebenswert zu gestalten.

04.03.2017

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?: 
gar nicht gut
sehr gut

Neuen Kommentar schreiben

Leserbrief

Wir wollen Ihren Standpunkt wissen. Diskutieren Sie mit, schreiben Sie uns.

Unsere Leser finden diesen Artikel

gar nicht gut
0
sehr gut

Theodor Lang

Schulamtsleiter der Diözese Feldkirch

17.08.2017
16° / 27°
Do, 17.08.2017 Vorarlberg
  • 18.08.2017
    Fr
    18°
    28°
  • 19.08.2017
    Sa
    13°
    17°
  • 20.08.2017
    So
    13°
    23°
  • 21.08.2017
    Mo
    12°
    25°
  • 22.08.2017
    Di
    13°
    28°
Hier alle Ausgaben als E-Paper online lesen.