Sie sind hier

Ich habe mir tatsächlich schon mal überlegt, ob Politik etwas für mich wäre. Dann fiel mir ein, was mich an Politik stört: der Wähler.

  Harald Schmidt, Entertainer, Schauspieler und Kabarettist

Die SPÖ wird gut daran tun, sich ihre Mitarbeiter künftig besser auszusuchen.

Franz Vranitzky, Bundeskanzler a.D.

Irgendwann hat man genug Lebenserfahrung, dass man weiß, was man kann oder eben nicht kann.

Sven Regener, Autor  

Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein: Demnach müssten wir alle unter einem Hagel von Steinen das Weite suchen.

Thomas Chorherr, ehemaliger Herausgeber der „Presse“  

Am allerschönsten ist Österreich, wenn man aus Österreich nichts braucht.

Daniel Kehlmann, Schriftsteller  

Früher musste man mit einem Hassbrief noch auf die Post gehen. So etwas bremst.

 Thomas Maurer, Kabarettist  

Ich glaube, der Trend zur Mitte ist in der Politik genauso verheerend wie in der Publizistik.

 Jakob Augstein, Verleger  

Da klagen die Leute, heute rund um die Uhr erreichbar zu sein. Das mag ein Problem sein, aber im Dreißigjährigen Krieg waren die Leute rund um die Uhr durch die Schweden erreichbar, das war viel unangenehmer.

Manfred Lütz, Psychiater und Philosoph

Ich glaube, Politiker könnten auf einem höheren Niveau argumentieren, aber es hat ihnen irgendwer eingeredet, das Volk sei zu blöd dafür.

Karl-Markus Gauß, Schriftsteller & Publizist

Neun Jagdrechte finde ich auch überzogen, es ist ja nicht so, dass in Tirol Lamas herumrennen und im Burgenland Leoparden.

Franz Fiedler, ehemaliger Rechnungshofpräsident
19.01.2018
4° / 5°
Fr, 19.01.2018 Vorarlberg
  • 20.01.2018
    Sa
  • 21.01.2018
    So
  • 22.01.2018
    Mo
  • 23.01.2018
    Di
  • 24.01.2018
    Mi
    10°
Hier alle Ausgaben als E-Paper online lesen.