Christoph Jenny

Direktor der Wirtschaftskammer Vorarlberg

(Foto: © Dietmar Walser)

Botschafter beruflicher Perspektiven

Oktober 2020

Viele Schüler stehen jedes Jahr vor der Entscheidung, wie es nach der Pflichtschule weitergehen soll. Unser Anspruch ist es, diesen Jugendlichen die attraktiven Perspektiven einer beruflichen Ausbildung aufzuzeigen, damit sie ihre Zukunft bestens informiert gestalten können. Die Lehre, wie wir sie hier in Vorarlberg leben, ist dynamisch, weil sie sich an den Bedürfnissen der Arbeitswelt orientiert und den Lehrlingen den optimalen Mix aus Theorie und Praxis sowie wichtige Schlüsselqualifikationen vermittelt. So verspricht sie auch langfristig eine erfolgreiche Karriere – das schafft die Basis für ein gutes Leben. 

Im Rahmen des Wirtschaftskammer-Strategieprozesses „Dis.Kurs Zukunft“  haben wir uns intensiv Gedanken gemacht, wie Vorarlberg als „Land der Lehre“ weiter gestärkt werden kann. Ein Ergebnis dieses Prozesses ist das Projekt „Die Vorarlberger Ausbildungsbotschafter“. In Kooperation mit dem BIFO – Beratung für Bildung und Beruf – wurde das Projekt im vergangenen Jahr initiiert und gestartet.
Mit den Ausbildungsbotschaftern – Lehrlinge, die in den Schulen von ihren Erfahrungen erzählen – wollen wir Jugendlichen auf persönliche und authentische Art die Vielfalt an Berufen aufzeigen und die Qualität und das Engagement der ausbildenden Betriebe im Land noch sichtbarer machen. Es geht darum, einen Impuls zu setzen, das Interesse zu wecken und Begeisterung für die duale Ausbildung zu entfachen. Die Ausbildungsbotschafter sind nur wenige Jahre älter als die Schüler selbst. Das ermöglicht einen Austausch auf Augenhöhe und nimmt Jugendlichen die Scheu vor Fragen. 

Die individuelle Darstellung des eigenen Weges und des Lehrberufes durch die Lehrlinge ist es, was das Projekt so spannend macht. Sie erzählen, wie und warum sie sich für ihren Beruf entschieden haben, wo sie Informationen und Unterstützung erhalten haben und wie die Bewerbung für die Wunschlehrstelle abgelaufen ist. Sie berichten über ihren Tagesablauf im Lehrbetrieb und in der Berufsschule, wie viel sie verdienen und welche Möglichkeiten und Pläne sie nach der Lehre haben.
Mit dem Projekt Ausbildungsbotschafter gehen wir jetzt in eine nächste Runde. Man darf auf die 25 jungen Damen und Herren, die sich aktuell in den Dienst dieser Sache stellen, stolz sein. Sie verkörpern eine attraktive duale Ausbildung, denn nur mit motivierten, top-ausgebildeten Lehrlingen und Fachkräften wird sich Vorarlberg als Standort auch künftig im internationalen Wettbewerb messen können.

Kommentare

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

mehr von Christoph Jenny